CDU Grafenau Logo

Aktuelles

  • Paul Nemeth
  • Sabine Kurtz

Sommerschulen in Herrenberg und Waldenbuch

An der Vogt Heß-Gemeinschaftsschule Herrenberg und der Oskar-Schwenk-Schule Waldenbuch werden dieses Jahr Sommerschulen angeboten. Dies haben die Leonberger CDU-Landtagsabgeordnete Sabine Kurtz und ihr Böblinger Kollege Paul Nemeth aus dem Kultusministerium erfahren. An der Sommerschule erhalten Schülerinnen und Schüler passgenaue Lernangebote, so Kurtz. Ziel sei es, den Schülern damit einen Motivationsschub für einen erfolgreichen Start ins neue Schuljahr zu geben, ergänzt Nemeth. Qualifizierte Lehrkräfte unterrichten die Kinder und Jugendlichen täglich in kleinen Gruppen. Ein Rahmenprogramm ergänzt die schulischen Lerninhalte und stärkt die sozialen und interkulturellen Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler.

Als Partner machen an der Vogt Heß-Gemeinschaftsschule der VfL Herrenberg und der Verein für Jugendhilfe mit. Dort geht es schwerpunktmäßig um Sprachförderung und Bewegung. In Waldenbuch unterstützt Ritter Sport die Sommerschule unter dem Motto „Schoko Science - Forschende Naturwissenschaft mit Geschmack“. Die beiden CDU-Landtagsabgeordneten Kurtz und Nemeth begrüßen das Engagement von Unternehmen und Vereinen in den Sommerschulen: „Das stärkt den gesellschaftlichen Zusammenhalt nachhaltig.“ Insgesamt wird es 57 Sommerschulen im Land geben, an denen Schülerinnen und Schüler individuell unterstützt und gefördert werden. Das Kultusministerium fördert das Landesprogramm Sommerschulen durch Anrechnungsstunden für die Lehrkräfte sowie Sachmittel und hat die Fördersumme von 575.000 Euro im Jahr 2018 auf nun 750.000 Euro im Jahr 2019 erhöht. Das Ferienangebot besteht aus verschiedenen Lerneinheiten, die in kleinen Gruppen von qualifizierten Lehrkräften unterrichtet werden. So haben Schülerinnen und Schüler beispielsweise die Möglichkeit, Lerninhalte gezielt zu wiederholen und zu vertiefen. Im Mittelpunkt stehen die Verbesserung der Sprachkenntnisse und Sprachfähigkeiten sowie die Förderung schulischer und sozialer Kompetenzen. Ergänzt werden die schulischen Inhalte durch ein Rahmenprogramm. Die Schülerinnen und Schüler erhalten die Möglichkeit, neben Unterricht auch fachspezifische und praktische Angebote der Kooperationspartner zu besuchen, um das Gelernte in der Praxis anzuwenden. Hierbei werden altersgerecht und spielerisch Motivation, Kommunikationsfähigkeit und Teamarbeit gefördert.

Zum Seitenanfang